Dienstag, 14. Juni 2022

Instagram vs. Wirklichkeit auf Santorin

Es als Blogger in "richtige Medien" zu schaffen, ist schon cool. Die Reisebloggerin Lucy Tranos hat den Sprung geschafft: Moneyreview.gr berichtet über sie.

Oia auf Santorin
Oia auf Santorin

Und zwar völlig zu Recht! 

Das Problem: Gerade in Oia stehen die Touristen an den ganz fotogenen Stellen Schlange. Sie möchten Selfies machen, ein Bild von den Liebsten oder einfach nur die schöne Location knipsen.

Lucys Tipp: Steht früh auf und seht zu, dass Ihr um 7 in Oia seid. Oder geht in die anderen, weniger überfüllten Orte auf der Insel.

Sie rät, dass man sich von den touristischen Hot Spots fern halten solle. Ihren Rat, dass man sich in den Orten treiben lassen und ruhig auch mal in den Gassen verirren solle, kann ich bestätigen. Das Fira weniger überfüllt ist als Oia, habe ich so nicht erlebt. Aber Imerovigli ist von Fira aus gut per Pedes zu erreichen, sehr schön und dort sind in der Tat viel weniger Touristen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen