Posts mit dem Label Rolands Blog werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rolands Blog werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 15. Oktober 2015

War 3 Wochen weg - bin wieder da

Drei Wochen war ich weg, in der Zeit gab es kaum etwas neues auf meinem Blog. Langsam läuft es aber wieder an. Oben auf den meist aufgerufenen Beiträgen stehen der zum Bußgeld und der zur Steuer bei Privatverkäufen. Interessanterweise folgt auf Platz 3 der Beitrag zu den armen Würsten. Ich nehme an, der wird aber in der nächsten Zeit nach unten sinken und verschwinden.

Freitag, 12. September 2014

Warum ich blogge und Blogs gut finde


Ich blogge gerne. Warum? Weil ich gerne schreibe über das, was mich interessiert und was mich bewegt. Es gibt Blogs, bei den bleibe ich öfters mal hängen. Da ist nicht nur der Unternehmensblog meines Arbeitgebers. Auch ein Blog wie Captain HUK interessiert mich.

Beruflich habe ich mit Versicherungs- und Verkehrsrecht in allen denkbaren Konstellationen zu tun. Das interessiert mich, das macht mir Spaß. Deshalb schreibe ich auch gerne darüber. Mich interessiert, was andere denken.

Und da gibt es auch viele Themen, mit denen ich beruflich nicht unmittelbar zu tun habe, z.B. bei der Krankenversicherung oder der Alterssicherung. Das sind soziale Themen, die mich in jüngeren Jahren nicht so sehr interessiert haben. Aber gerade bei der Alterssicherung und all dem politischen Pfusch der da angestellt wird, da mag ich nicht schweigen.

Bewegt mein Blog etwas? Das weiß ich nicht. Von den Zugriffszahlen her habe ich ca. 3.000 - 4.000 Aufrufe im Monat. Da werden auch einige Leute bei sein, die sich durch den Blog klicken und mehrfach gezählt werden. Aber insgesamt bin ich zufrieden. Und über Feedback, das ich hier im Blog oder auf meiner Facebook-Seite bekomme, freue ich mich auch. Ich merke, dass andere meine Ansichten zumindest lesenswert finden - wenn sie auch nicht immer geteilt werden. Für mich ist das in Ordnung so.

Sich zu äußern und Meinungen anderer zur Kenntnis zu nehmen und über sie nachzudenken: das gehört für mich zum Kernpunkt einer demokratischen Kultur. Das gilt jetzt nicht nur für Themen zum Verkehrs- und Versicherungsrecht, die den Schwerpunkt meines Blogs bilden. Das gilt allgemein. Und ganz ehrlich: ich genieße diese Kultur, sie macht mir Spaß. 

Ich blogge nicht jeden Tag. Da können auch längere Pausen kommen oder ich habe mal mehrere Beiträge an einem Tag. Das mache ich nach Lust und Laune, denn dieser Blog ist mein Hobby, dem ich in meiner Freizeit nachgehe.

Im Unternehmensblog meines Arbeitgebers wird zur Teilnahme an der Blogparade aufgerufen. Ohne recht zu wissen worauf ich mich da einlasse, mache ich einfach mal mit. Und auch das ist das schöne am Bloggen: man muss zu dem stehen was man schreibt, das ist klar. Aber man darf und soll spontan sein.


Donnerstag, 2. Januar 2014

Danke für 2013

In 2013 habe ich mit meinen Blog-Aktivitäten begonnen. Zunächst war ich bei einem anderen Anbieter, den ich aufgrund erheblicher technischer Mängel dann jedoch wieder verlassen habe. Seit August 2013 betreibe ich den Blog in diesem System.

Im letzten Jahr hatte ich pro Monat zwischen 2.500 und 3.500 Zugriffe auf den Blog. Das finde ich toll. Bei den Lesern möchte ich mich für deren Interesse bedanken.

Das hier waren in 2013 die beliebtesten Blogeinträge:
  1. Die Grünen, der Flughafen und die Verlogenheit der Öko-Partei
    Datum: 19.08.2013, 752 Zugriffe
  2. Die Kleinrechner der Autobild: Schadenbelege werden geprüft, ehe sie bezahlt werden
    Datum: 17.09.2013, 480 Zugriffe
  3. Keine Krankenversicherung? Sofort anmelden!
    Datum: 28.12.2013, 262 Zugriffe
  4. Linkspartei und die Rente: mit einem Mix aus Wahrheit und Lüge in Unfreiheit und Altersarmut
    Datum: 06.09.2013, 164 Zugriffe
  5. Privatisierung der Autobahnen: Vorteil für Deutschland?
    Datum: 21.08.2013, 143 Zugriffe
Auch die Statisik über mein Lesepublikum ist interessant. Die meisten Zugriffe kommen aus Deutschland, dann aber gefolgt von den USA und - Serbien! Finde ich cool. Es sind noch einige weitere Länder aufgeführt, die ich Euch jetzt aber erspare.

In 2014 geht es weiter, schlicht weil mir die Sache viel Spaß macht. Bleibt dem Blog gewogen - und wer etwas zu sagen hat, ist herzlich eingeladen dies auf meinem Blog zu tun.