Montag, 26. November 2018

Griechenland: die Armmut bleibt real

Athen: ein alter Mann durchsucht den Müll
Die Welt hat vor kurzem berichtet, dass fast die Hälfte der griechischen Landbevölkerung von Armmut betroffen ist. 

Ich kann aus eigener Kenntnis bestätigen, dass es auch in den Städten ein Problem mit Armmut gibt. Das betrifft ganz erheblich ältere Menschen. Im Oktober war ich in Griechenland. Ich habe öfters beobachtet, dass - vor allem ältere Menschen - den Müll durchsuchen oder auf der Straße ihre letzten Habseligkeiten anbieten. 

Im Juni 2018 verkündeten Politiker in Athen, Brüssel und den europäischen Staaten, dass die griechische Finanzkrise vorbei sei. Die Situation ist für sehr viele Menschen aber nach wie vor schwierig. Nach dem, was ich gesehen habe, bin ich sehr skeptisch. Ich glaube, die Krise wird auch für die Griechen mit aller Macht zurückkehren, wenn mit dem Euro irgendetwas schief geht. Wäre es anders, würde die griechische Regierung etwas gegen die Armmut vieler alter Menschen unternehmen.