Posts mit dem Label Notrufsäule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Notrufsäule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 29. August 2013

Notrufsäulen an der Autobahn - brauchen wir die noch?

Am 06. Mai 2013 berichtete Spiegel Online, dass die Notrufsäulen an den deutschen Autobahnen genutzt werden. In 2012 gab es von ihnen ganze 74.171 Anrufe. Dazu muss man wissen, dass es ca. 16.700 Notrufsäulen gibt. Das bedeutet, jede von ihnen wurde im Laufe des Jahres ungefähr 4,4 mal benutzt. Einige viermal. Andere fünfmal. Im Durchschnitt betrachtet. Die Welt bringt es genauer auf den Punkt: 20% der Säulen wurde gar nicht genutzt, die übrigen 80% mindestens einmal.

Die Idee der Notrufsäulen ist eine sehr gute gewesen. Die ersten wurden 1924 in Berlin aufgestellt. Heute stehen sie an jeder Autobahn, teils auch außerhalb. Betrieben wird das Netz seit 1999 von der Dienstleistungsgesellschaft des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Die Grundidee ist nach wie vor gut. Aber die technische Entwicklung ist doch weiter gegangen und weder 1924 noch 1999 stehen geblieben.

Ich stelle mir daher die Frage, ob man diese Dinger heute noch braucht. Der GDV wird sie nicht ohne entsprechenden gesellschaftlichen und politischen Rückhalt einstellen. Aber sie kosten Geld, das letzten Endes (indirekt) von den Versicherungskunden aufgebracht werden muss. Die Frage, ob das sein muss, halte ich deswegen für legitim.

Einmal hat fast jeder Autofahrer heute ein Handy. Nimmt er es nicht mit und hat er dann auf der Autobahn eine Panne, ist er dankbar für die Notrufsäulen. Aber wer heute noch Auto fährt und zu geizig ist sich ein Handy (einfache Handys gibt es für 20 Euro), hat der einen Anspruch darauf, daß extra für ihn das doch relativ teure Netz der Notrufsäulen unterhalten wird? Ich finde nicht. Und mit einem Handy kann man problemlos beim Zentralruf der Autoversicherer anklingeln. Dort gehen die selben Leute an den Apperat, die auch Gespräche von den Notrufsäulen annehmen würden.

Zum anderen wird eCall demnächst standardmäßig in neue Fahrzeuge eingebaut werden. Auch lassen sich Telematik-Boxen in Fahrzeuge nachrüsten. Für meinen Arbeitgeber nehem ich z.B. an einer Studie teil, die sich "wir fahren voraus" nennt. Was ich davon halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Aber die Grundidee von eCall, daß ein kleiner Rechner an Bord bemerkt wenn es einen Unfall mit heftiger Einwirkung auf das Fahrzeug gibt, und der dann Rettungskräfte alarmiert, finde ich sinnvoll. Über die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten kann man sich natürlich Gedanken machen... aber nicht im Rahmen dieses Beitrags.

Die Frage, ob man die Kosten für die Notrufsäulen weiter aufbringen oder sich das Geld nicht lieber sparen sollte, finde ich legitim. Ich möchte mich an dieser Stelle mit meiner Meinung noch zurückhalten, freue mich aber über jeden Eintrag im Blog.