Posts mit dem Label Sperrung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sperrung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 27. Mai 2015

Die Kreuzung an der Ringkirche muss entschärft werden

Viel Blaulicht war vor der Ringkirche zu sehen.
Ich habe gestern vom schweren Unfall vor der Ringkirche in Wiesbaden berichtet. Zur Unfallursache lese ich auf Wiesbadenaktuell.de, dass ein 29 Jahre alter Autofahrer das Rot der Ampel übersehen und so den Unfall verursacht haben sollte. Es habe vier Verletzte gegeben.

Auf der Facebook-Seite von Wiesbadenaktuell.de wird der Bericht gespiegelt. Dazu hat sich eine sehr interesante Diskussion entwickelt. Die Kommentatoren bestätigen, dass dies eine sehr unfallträchtige Stelle ist.

Meine Forderung, die Kreuzungssituation zu verbessern, wiederhole ich hiermit ausdrücklich. Die Verantwortlichen müssen die Verkehrsführung anders organisieren.

Dienstag, 26. Mai 2015

Schwerer Unfall vor der Ringkirche in Wiesbaden

Zwei Autos kollidieren, es gab mehrere Verletzte.
Vor der Ringkirche in Wiesbaden ist es heute am späten Nachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Autos sind kollidiert. Ich habe insgesamt 8 Fahrzeuge gezählt, die wegen der Verletzten gekommen waren. Genaueres weiß ich aber nicht. Dass es mehrere Verletzte gab, steht für mich aber fest. Denn sonst wären die Einsatzwagen nicht gekommen.

Der Kaiser-Friedrich-Ring ist in Richtung Hauptbahnhof voll gesperrt. Die Busse der Linien 5 und 15 können die hinter der Ringkirche liegenden Stationen nicht anfahren. Wie lange die Sperrung dauert, ist unklar. Ich vermute, dass der Verkehr nach 20 Uhr wieder rollen wird.

Weshalb es heute zum Unfall kam, weiß ich nicht. Diese Stelle ist sehr unfallgefährdet. Hier gibt es immer wieder schwere Unfälle, so im August 2011, im Juli 2014 oder im Februar 2015. Jetzt ist wieder etwas passiert, und Menschen sind zu Schaden gekommen. Ich finde es wichtig, wenn die Verantwortlichen der Stadt Wiesbaden hier etwas unternehmen und die Verkehrsführung so sicher gestalten, dass auch nicht so begabte Autofahrer ohne Gefährdung anderer über die Kreuzung fahren können.