Posts mit dem Label Bundesverkehrsminister werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bundesverkehrsminister werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 4. Mai 2015

Diese Woche: Bahnstreik total

Wegen des Streiks fahren diese Woche die Züge nicht.
Gestern Abend erfuhr ich aus den Medien, dass die Lokomotivführer diese Woche streiken werden. Ich verstehe das nicht, bin aber auch 'nur' ein bahnfahrender Kunde. Blöd für mich ist, dass ich eine schon länger geplante Fahrt nach Passau nicht werde antreten können. Darüber ärgere ich mich!

Zur Streiksituation gibt es auf der Webseite der Deutschen Bahn aktuelle Informationen.

In der Politik gibt es sogleich Stimmen, die 'kein Verständnis' für die Entscheidung der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) haben. Verkehrsminister Dobrindt meint, die 'Grenzen der Akzeptanz' seien erreicht.

Bei der scharfen Stellungnahme des SPD-Vorsitzenden Gabriel frage ich mich, ob der nicht dem DGB Schützenhilfe gibt, der traditionell SPD-nah ist und der überhaupt kein Interesse an effektiver Konkurrenz durch eine andere Gewerkschaft hat. Die GDL gehört dem DGB nicht an.

Man soll immer beide Seiten hören. Daher möchte ich auch auf die Stellungnahme der GDL hinweisen.

Donnerstag, 15. August 2013

Verwaiste Baustellen: melden?

Auf Spiegel Online habe ich von einem Baustellenmelder gelesen.

Autofahrer können auf einer Seite des Bundesverkehrsministeriums melden, wenn ihnen öffentliche Baustellen auffallen, an denen nichts passiert.

Ich habe mir dazu noch keine Meinung gemacht. Mein Eindruck ist schon, dass öffentlichen Auftraggebern gelegentlich Bautätigkeit in Rechnung gestellt wird, wo tatsächlich niemand einen Handschlag tut. Andererseits ist es beim Bau von Straßen nun einmal so, daß die fertig gestellte Fahrbahndecke aushärten muss, ehe sie für den Straßenverkehr freigegeben werden kann. Dann passiert da nichts, und vorbeifahrende Leute mögen sich wundern.