Mittwoch, 25. August 2021

Grüne: Gefahr für die Freiheit der Medien?

Annalena Baerbock ist die Spitzenkandidatin der Grünen. Sie möchte Bundeskanzlerin werden. Die Journalistin Tina Hassel hat sie für die ARD im Sonnerinterview befragt. Für eine ihrer Fragen wurde Tina Hassel in den sozialen Medien heftig angegangen. Ihr wurde der Vorwurf gemacht, sie sei sexistisch vorgegangen. Das wurde Frau Hassel zu viel, sie hat sich auf Twitter öffentlich entschuldigt.

Ich möchte das Interview selbst ausdrücklich nicht bewerten. Aber dass auf Journalisten, die einer beliebten Politikerin kritische Fragen stellen, über soziale Medien derart öffentlich Druck ausgeübt wird, dass sie sich für ihre Frage öffentlich entschuldigen: das geht zu weit. Hier zeichnet sich eine politische Kultur ab, die wirklich gefährlich ist.

Dazu meine ich: Wehret den Anfängen! 

Auf mich hat es den Anschein, dass die Unterstützer der Grünen Partei in den sozialen Medien zur Gefahr für die freie Presse und für kritische Journalisten werden. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen