Mittwoch, 5. April 2017

Windkraft ist die Perspektive für die Erzeugung regenerativer Energie schlechthin - Wiesbaden ist ein peinliches Beispiel für mit Umweltargumenten kaschierten Egoismus!

In Niedersachsen werden Windkrafträder gebaut!
Was hatten wir doch für einen Hype um Solarenergie. Mit lautem Getöse gefördert von der Politik. Möglichst jedes Dach in Deutschland sollte zur Energieerzeugung genutzt werden. Gefördert wurde das durch hohe Subventionen bei der Abnahme des von Privatleuten erzeugten Solarstroms.

Dabei ist Deutschland nun wirklich kein Land mit überreicher Sonne. Letzten Endes hatten unsere Hersteller, die subventioniert werden sollten, gegen die billige Konkurrenz aus Fernost auch kaum eine Chance. 

Meiner Meinung nach ist die Windenergie die Form der Energieerzeugung, die in der Zukunft wirklich wichtig sein wird.

Auf dem Bild rechts seht ihr Windkraftanlagen, die gerade in der Mitte Niedersachsens gebaut werden (bzw. bereits gebaut sind). Im Norden geht das!

Natürlich gibt es immer auch Leute, die Bedenken formulieren. Den einen ist das Windrad zu laut. Den anderen gefällt die Optik nicht. Und im Zweifel wird der Naturschutz als Geschütz gegen diese Form der Energieerzeugung aufgefahren.

Wie schlimm dieser Egoismus sein kann, sieht man derzeit in Wiesbaden. Hier wurde so lange politisches Tam-Tam gemacht, bis der Bau von Windkraftanlagen auf dem Taunuskamm politisch durchgefallen ist.

Dort gibt es eine Initiative mit dem bezeichnenden Namen Rettet den Taunuskamm. Diese nennt unter anderem folgende Argumente gegen den Bau von Windkrafträdern:
  • Lärm
  • Infraschall
  • Schattenwurf
  • Eisfall
Diese Argumente muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Eine Kommentierung erspare ich mir.

Die Leute, die mit solchen Argumenten gegen die Windkraftanlagen auf dem Taunus Stimmung gemacht haben, sind für mich Egoisten der allerschlimmsten Sorte.

Und schlimm finde ich auch, dass die politischen Parteien sich in diesen Egoismus haben einspannen lassen. Ein Negativbeispiel ist für mich die FDP. Zur anstehenden Bundestagswahl werde ich mir unter anderem die Energiekonzepte der politischen Parteien anschauen. Das steht für mich jetzt schon fest.