Mittwoch, 21. Oktober 2015

Lufthansa: Airline oder nur noch Pfründesicherung?

Dunkle Wolken ziehen sich zusammen!
Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa haben in der letzten Zeit eines deutlich gemacht: Bei der Airline ist mächtig Druck im Kessel. Und ganz ehrlich: Mir ist inzwischen nicht mehr klar, ob es die Lufthansa in 10 Jahren noch geben wird. Ich glaube, dass hier in bestimmten Spartengewerkschaften und vielleicht auch bei anderen Bewohnern des Wolkenkukuksheimes Illusionen vorherrschen.

Timo Kotowski bringt es in einem Kommentar in der FAZ auf den Punkt. Im Prinzip kämpft jeder gegen jeden. Ich vermisse, dass der Kunde im Mittelpunkt des Interesses aller Beteiligter steht. Und das sage ich nicht nur als Beteiligter von außen, sondern eben auch als Kunde. Und ich schreibe darüber in meinem Blog, weil ich möchte, dass die Beteiligten sich mal besinnen, worum es eigentlich geht. Nämlich um Menschen wie mich, den Otto Normalverbraucher am Gate.

Ich verstehe ja diejenigen, die - verglichen mit anderen Beschäftigten in anderen Branchen - sehr gute Sozialleistungen und Gehälter für ihre Interessengruppe auch für die Zukunft gesichert haben möchten.

Aber eines sollte allen klar sein: Wenn wir Kunden nicht mehr darauf vertrauen können, dass die von uns gebuchte und auch gleich bezahlte Leistung erbracht wird, werden wir uns eine Alternative für die Flugreise suchen. Das ist eine Chance für andere Unternehmen. Und sind wir einmal weg, kommen wir so leicht auch nicht wieder.

Dann, liebe Interessenkämpfer für die eigene Klientel, wird es schwierig, dass die Lufthansa Eure Gehälter und Sozialleistungen bezahlen kann. Denn es fehlen die Einnahmen. Und wenn die Lufthansa durch Tarifverträge etc. verpflichtet ist, geht es bei der Gesellschaft selbst schnell auch ans Eingemachte. Wollt ihr das?

Und nein, ich spreche in dem Zusammenhang nicht über den "normalen" Flugbegleiter, der in den letzten 5 Jahren bei der Lufthansa zu arbeiten begonnen hat. Ich spreche auch nicht über all die Leute, die im Hintergrund für das Gelingen der Flüge sorgen. Die Beteiligten wissen, wen ich meine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen