Donnerstag, 17. September 2015

Bundeskartellamt hat die Übernahme von Junited durch Carglass gebilligt

Anfang Juli wurde berichtet, dass der Marktführer Carglass seinen Konkurrenten Junited gekauft habe. Bei der Prüfung durch das Bundeskartellamt kam es jedoch zu Verzögerungen.

Gestern hat das Bundeskartellamt bekannt gegeben, dass es die Fusion frei gibt. Die Automobilwoche hebt hervor, dass man dort nicht mit einer Behinderung des wirksamen Wettbewerbs rechne. Grund sei, dass die meisten Kunden für die Beseitigung ihrer Glasschäden in die Markenwerkstätten der unterschiedlichen Autohersteller gehen.

Hat das Bundeskartellamt dabei aber auch untersucht, ob die Markenwerkstätten den Austausch wirklich selbst vornehmen oder dies an Autoglaser weitervergeben? Aus seiner Veröffentlichung geht dazu nichts hervor.

Ob der Eindeutigkeit der Feststellungen zu dem, was marktüblich sei, habe ich da meine Zweifel. Ein Blick hinter die Kulissen hätte gelohnt. Denn nach meiner Erfahrung ist es so, dass viele Autowerkstätten Aufträge zum Austausch von Windschutzscheiben nicht selbst erledigen, sondern an spezialisierte Autoglaser weitervergeben. Aber vielleicht hat das Kartellamt ja doch sorgsam ermittelt und weiß, wer hier stark im Geschäft ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen