Montag, 19. Mai 2014

Alte Neuwagen, neue Mietwagen und auf den ersten Blick nicht zu erkennende Zusammenhänge

In den Wirtschafts-Nachrichten habe ich einen sehr interessanten Bericht über große Parkplätze gelesen, auf denen Neuwagen auf Halde stehen. Dessen Lektüre empfehle ich.

Danach haben die Hersteller derzeit Probleme die produzierten Neuwagen auch alle abzusetzen. Das passt zu Meldungen, nach denen die Zahl der Neuzulassungen geschrumpft ist. Da man langfristig mit einer Erholung der Nachfrage rechnet, wird die Produktion nicht runtergefahren.

Was gut ist für Mitarbeiter und Zulieferer der Automobilindustrie, hat natürlich noch eine Nebenwirkung. Es gibt einfach viel zu viel produzierte Neuwagen. Dass man die auf irgendwelchen Parkplätzen verrotten lässt, glaube ich nun nicht. Sie mit großen Nachlässen zu verkaufen würde aber den eigenen Markt kaputt machen. Also muss ein Weg her, wie man aus Neuwagen junge Gebrauchte machen kann.

Mir ist bei Autovermietungen schon oft aufgefallen, dass zumindest die großen Vermietungen die Wagen nur für eine relativ kurze Zeit im Bestand haben. Ich habe den Eindruck, dass systematisch Neuwagen produziert werden. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Und dass große Autovermietungen, die einige hundert Fahrzeug eines bestimmten Typus kaufen, gute Konditionen bekommen, liegt auch auf der Hand. Ob die Hersteller die Gebrauchtwagen-Überproduktion betreiben, um junge Gebrauchte über die angeschlossenen Autohäuser verkaufen zu können, weiß ich nicht. Entsprechende Verkaufs-Aktionen in Autohäusern deuten darauf hin. Sicherlich betätigen sich aber auch Autovermieter als Gebrauchtwagenhändler, wie man am Beispiel der Sixt-Gebrauchtwagenbörse sehen kann.

Wenn also die Mietwagen nur einige Monate im Fuhrparkbestand sind und sie dann (aufgrund der bei Großordern zu erzielenden Rabatte) ohne großen Wertverlust weiter verkauft werden können, ergibt das für die großen Autovermietungen sehr günstige Einkaufsbedingungen. Einkaufsbedingungen, die kleine Autovermieter nicht haben. Daher geraten sie im Markt ins Hintertreffen.

Wandeln Autovermietungen sich von der klassischen Autovermietung hin zum Gebrauchtwagenproduzenten? Mein Eindruck ist das. Weder beim Bundesverband der Autovermieter (BAV) noch  beim Verband deutscher Autovermieter (VDA) habe ich zu dem Thema Informationen gefunden. Daher habe ich mich entschieden, das Thema in meinem Blog einmal anzusprechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen