Dienstag, 11. Februar 2014

Benzinpreis: Meldezentrale und Apps - laufen sie ins Leere?

Als die Markttransparenzzentrale loslegte und erste Anbieter die Preise veröffentlichten, brachen deren Portale unter dem Ansturm teils zusammen. Auswertungen zeigten Muster der Preisstrategen auf.

Jetzt ergibt sich aus einem Bericht der Welt, dass man sehr gut auch ohne Apps für das günstigste Benzin auskommt, wenn man sich im Benzinkaufverhalten an den Mustern orientiert. Eine Tank-App spare in zwei Wochen ganze 50 Cent. Ich meine, es lohnt sich diesen Bericht sehr genau zu lesen.

Selbst habe ich das Gefühl, dass man sich solche Apps auch sparen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen