Mittwoch, 11. September 2013

Überholverbot für Lkw - fuhr Florian Pronold in Bayern mit dem Auto?

Die Idee von Florian Pronold (SPD), auf zweispurigen Autobahnen ein Überholverbot für Lkw zu schaffen, empfinde ich nach wie vor als populistischen Unsinn.

Aber als ich vorgestern zusammen mit einem Kollegen in Bayern mit dem Auto unterwegs war (konkret von Regensburg in Richtung Wiesbaden - auf der A 3 etwa eine halbe Stunde hinter Regelnsburg), bekam ich eine Ahnung, warum Herr Pronold seine Idee entwickelte. Da lieferten sich immer wieder mal Brummis Rennen, was den ganzen Verkehr ins Stocken brachte.


Also, aufgrund doch immer wieder überholender Lkw konnte ich nicht kontinuierlich mit 180 km/h auf der Autobahn unterwegs sein. Für Sozialdemokraten ist das natürlich ein Grund zu handeln. Aber zum Glück fordert Herr Pronold das Überholverbot für Lkw, und kommt nicht auf das Tempolimit zu sprechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen