Dienstag, 13. August 2013

CSU: Autobahnmaut für Pkw

Überraschend war es nicht. Schon im Mai erklärte die CSU, für Pkw eine Maut auf deutschen Autobahnen einführen zu wollen.
Die Begründung ist, auch ausländische Pkw-Fahrer sollten zahlen,  wenn sie bei uns unterwegs sind. Das verstehe ich sogar!
Am Wochenende setzte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer noch einmal nach. Er unterschreibe nur einen Koalitionsvertrag, in dem die Einführung der Pkw-Maut vereinbart werde. So steht es in den Medien.
Interessant ist, was mit keinem Wort erwähnt wird. Nämlich, dass die Kfz-Steuer entsprechend gesenkt werden soll. Das müsste man natürlich tun, wenn es nur darum ginge, Nutzer unserer Autobahnen zur Kasse zu bitten, die bislang nicht einen Cent bezahlen.
Aus der Nicht-Erwähnung dieses Punktes schließe ich, dass eine mit der Pkw - Maut einhergehende Entlastung der deutschen Autohalter nicht gewollt ist.
Damit geht es darum, alle zusätzlich zur Kasse zu bitten. Das nicht offen zu sagen, empfinde ich als sehr verlogen von der CSU.