Donnerstag, 22. August 2013

Autokauf ist Wertverlust

Es gibt nach wie vor Menschen mit der Ansicht, der Kauf eines gängigen Pkw sei eine Wertanlage. Menschlich nachvollziehen kann ich diese Meinung. Wer sich einen fünfstelligen Eurobetrag angespart hat und diesen gegen ein Auto eintauscht mag sich kaum eingestehen, daß das Geld schlicht futsch ist. Futsch im Gegenzug zur Mobilität im eigenen Fahrzeug.

Die WELT hat einen guten Artikel zum "unfassbar rasanten Wertverlust von Neuwagen" gebracht, der trotz seines Veröffentlichungsdatums (01.04.2013) alles andere als ein Scherz ist.

Wer es genauer wissen will, der wird beim Autokostenvergleich des ADAC fündig. Momentan ist noch die Autokostenübersicht 2013 im Netz abzurufen.

Gut beim ADAC finde ich, dass er sein Berechnungsmodell transparent macht (Download hier, Stand 7/2013).

Ich sehe es so: ein rasanter Wertverlust tritt bei allen technischen Produkten ein, die man kaufen kann. Sei es ein Navigationssystem für das Auto, das Auto selbst, der heimische Computer oder Fernseher oder ein Mobiltelefon. Jeder akzeptiert das im Grunde genommen auch.

Wer sich beim Autokauf mit dem Wertverlust etwas schwer tut, hat ja auch die Möglichkeit einen Gebrauchtwagen zu kaufen. Mit etwas Glück ist ein Fahrzeug nach einem Jahr gute 30% günstiger. Ich selbst fahre übrigens auch einen Gebrauchtwagen - und bin sehr zufrieden damit.